Meine Sicht der Dinge.

  Startseite
    Zwischengedanke
    Zwischenmenschlich
    Zwischenbericht
    Zwischenakt
    Zwischenfall
    Zwischending
  Über...
  Archiv
  Entschlüsselt
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Acute Angles
   
   Blogplan
   Rettet das Internet
   Ehrensenf
   (anti) BILDblog
   
   Entartete Worte




  Letztes Feedback



button

http://myblog.de/lichtschreiberin

Gratis bloggen bei
myblog.de





XXX

Heute im Stilke am Bahnhof. Etwas orientierungslos stöbere ich die Wände mit den Zeitschriften durch. TV ... nee. Geo. Nett, aber heute nicht mein Ziel. Ah. Da. Da plumpsen mir gigantische Brüste entgegen, da ist von Rassefrauen und Megatitten die Rede. Ich bin bei den Männermagazinen. Genau.

Sowas kommt dabei heraus, wenn man im Chat von Life Art Radio mit dem Chef-DJ Joe über ein Playboy-Special witzelt. Und als Alternative das Penthouse vorschlägt. Man wird aufgefordert, eines zu kaufen und ihm zuzuschicken. Kein Problem. Im Penthouse habe ich als Teeny heimlich geschmökert, weil ich das Schubladenversteck meiner Eltern kannte. Als meine Mutter mich mal dabei erwischte, hat sie nur herzlich gelacht. Danach war der Reiz weg. Zu dumm.

Jedenfalls suche ich da in Bahnhofsbücherei etwas herum, leicht stirnrunzelnd ob der krude ausgeleuchteten Fleischbeschau auf den Titeln (Titteln?) der diversen Sex-Heftchen. Sowas beleidigt mein Photographinnenauge. Natürlich nur das. An die Darstellung ist man als aufgeklärte Frau von heute ja gewöhnt. Oder auch nicht.

Ach, selbstvertändlich liegt das Penhouse unten auf der breiteren Auslage. Och, schon viel netter, eine süße Blondine in weißer Corsage. Fast züchtig gegen die Cent-Blättchen weiter oben. Hintergrund Grau, Schrift Rot. Ist ne schöne Kombination, finde ich, kommt mir bekannt vor.

Der türkischstämmige Verkäufer an der Kasse guckt mich etwas komisch an. Ich bin schon froh, dass ich nicht noch einen drauf gesetzt habe und auch noch die "Praline" mitgenommen habe. Dann hätte er das Wechselgeld vielleicht aus noch größerem Abstand auf den Tresen geworfen. So kann ich es bequem fangen und lasse das Heft in meinem Rucksack verschwinden.

Zuhause angekommen, beginne ich natürlich gleich zu schmökern. Schon beim Vorwort des Chefredakteurs kann ich mich eines Grinsens nicht erwehren. "...bestmögliche Unterhaltung aus der Welt der Männer. Klassefrauen gehören dazu und gekonnte Verbalerotik." Verbalerotik, schönes Wort, muss ich mir merken. Wenn dahinter wirklich Erotik und nicht nur verbales Schwanzwedeln steht, ist es ja auch ne nette Sache. "Spannende Reportagen und Autothemen."
Jooo ... Weiba un´ Audoooos. Goil ey.

Aber gut, erotische Geschichten. Seite 92. Feuervogel. Das Wort "vögeln" kommt dementsprechend zum ersten Mal in Zeile 5 vor. Naja. Zwei Seiten weiter. Nächste Geschichte. Erotischer Büromorgen. Fett in den Text gesetzt: "Ich öffnete stöhnend seine Hose und holte den Schwanz heraus." Ach? Umgekehrt wäre auch eher unpraktisch. Obwohl ... nunja, lassen wir das. Ich schmökere ein bisschen weiter. Das sind nun die erotischen Stories eines hochklassigen Männermagazins?

Dann entdecke ich den Aufruf zur Samen- ... nein, die gibts umsonst ... also zur Storyspende. Für jede veröffentlichte Story 50 Euro. Könnte ich mir doch mal nen Euro nebenbei verdienen. Kleine pikante Situation, häufig genug die Worte "vögeln" und "Schwanz" benutzen, und schon flattern 50 Euro herbei.

Die Fotos allerdings sind wirklich schön. Schöne Frauen, hervorragend ausgeleuchtet, bei aller Erotik kein Mangel an Ästhetik. Aber dadurch auch alle ... irgendwie gleich. Genau so, wie ich sie in Erinnerung habe aus meinen kleinen, heimlichen Blättereien vor nunmehr 20 Jahren. Schön, aber auf Dauer langweilig.

Aber ich bin ja auch ne Frau. So fällts mir gar nicht schwer, das Heft in einem - nein, nicht unauffällig braunen sondern unschuldig weißen - Umschlag verschwinden zu lassen. Soll Joe sich damit vergnügen und hoffentlich in der Sendung die Witze von Seite 89 vorlesen.



P.S. Das Playboy-Special auf Life Art Radio gibts Karfreitag nach 24 Uhr. Site zum Mithören bei den Links.
10.4.06 22:21
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


marinasa (11.4.06 08:39)
Ist lustig, ich will mal sagen , ich hab mir noch nie so eine Zeitung geholt, da bin ich glaube ich zu feige oder prüde? nee eigentlich nicht, aber feige auf jeden Fall :-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung