Meine Sicht der Dinge.

  Startseite
    Zwischengedanke
    Zwischenmenschlich
    Zwischenbericht
    Zwischenakt
    Zwischenfall
    Zwischending
  Über...
  Archiv
  Entschlüsselt
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Acute Angles
   
   Blogplan
   Rettet das Internet
   Ehrensenf
   (anti) BILDblog
   
   Entartete Worte




  Letztes Feedback



button

http://myblog.de/lichtschreiberin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Laokoon

Zäh und schwer kroch sein langer Hals an meinem Rücken empor und suchte mich mit seinem Gewicht zu erlegen während ich mühsam sein gefräßiges Maul gegen den Boden zu drücken versuchte. Feine Tentakeln schlangen sich um meine Knöchel, nur mit Mühe konnte ich verhindern, dass sie mich zu Fall brachten. Ich drängte ihn in eine Ecke, zwängte seinen Rachen in den engen Winkel, dass er nur so aufheulte. Er knurrte mich an, aus tiefstem, hungrigen Bauche und sein Fauchen blies mir in perfider Hinterlist meine Locken in die Augen. Immer stärker verfing ich mich in seinem schlangengleichen Gewirr.

Angestrengt rang ich die sich fester ziehenden Schlingen nieder, zog und zerrte an den Fußfesseln bis ich ihnen zu entsteigen vermochte. Meine Finger suchten jenen Punkt an seinem Körper, der seine Gier stoppen, seinem brüllenden Verlangen ein vorläufiges Ende setzen konnte.

Endlich, endlich fand ich die Stelle mit jenem heidnischen Symbol, das die Quelle aller häuslichen Energien symbolisierte und presste meine Finger tief hinein. Seiner Kräfte beraubt röchelte er noch kurz und verstummte. Seine Tentakeln zogen sich tief in seinen gepanzerten Korpus zurück. Selbst in seiner Leblosigkeit erschien er noch furchterregend. Atem schöpfend trat ich beiseite und genoss meinen Triumpf. Mit letzter Kraft verfrachtete ich das Monster zurück in seine Höhle. Möge es dort ruhen - bis zum nächsten Kampf in der heimatlichen Arena.

Demnächst sollte ich mir beim Staubsaugen wohl die Haare zusammenbinden.

29.6.07 23:09
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


marina (6.7.07 16:31)
herzhaft lachend....erst war ich entsetzt , was schreibt sie da? dann dachte ich oh mein Gott das muss doch weh getan haben, nicht ganz ohne schadenfreude...Du kennst ja das Sprichwort Wer den schaden hat braucht für den Spott nicht zu sorgen, aber ich nehme mal an das es nicht wirklich passiert ist:-) und so stelle ich mir das Ganze bildlich vor und fange an zu lachen :-)


Light (Lichtschreiberin) / Website (6.7.07 19:55)
Hihi, Marina, jo, das war nur eine Assoziation, die hochkam, als ich neulich im engen Flur mit meinem Staubsauger hantierte und beinahe über das Kabel gefallen wär. ;-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung